FriendsFriday – Franzis Glitzer- und Pferde-WELT

Hi ihr Lieben,

ich freue mich riesig euch hier im Blog ein wenig von mir erzählen zu dürfen.? Ich bin unendlich HAPPY ein Teil von Consti’s und Sascha’s Team zu sein ? .

Ich heiße Franzi, werde von Consti und Sascha auch „Sonnenblume“? genannt, und bin gerade mit meinem Master in Business Management fertig geworden… Juhu?! Was gibt es denn jetzt schöneres, als in der Übergangsphase zum Berufsleben, vermehrt bei Konplott zu arbeiten und vor allem bei so einem tollen Projekt wie dem Onlineshop „Streu Glitzer Drauf“ zu unterstützen…FREU?

Ich arbeite jetzt seit über einem Jahr bei Konplott in Koblenz und es ist dort jedes Mal wie Urlaub für mich? – der ganze Glitzer, beste Chefs, tolle Kollegen und sehr nette Kunden.

Was mich an Konplott so begeistert? Die Individualität des Schmucks… es ist nicht nur ein Ohrring oder eine Kette, die man sich kauft, sondern man erkennt in den jeweiligen Kollektionen seine Persönlichkeit, Stimmung oder seinen Lifestyle wieder. Jeder kombiniert die gleiche Kollektion anders. Hinzu kommt, dass jede Kollektion seine eigene Geschichte transportiert. Es ist nicht nur einfach Schmuck den man im Alltag trägt, sondern Konplott präsentiert man, stimmt seine Kleidung darauf ab und sieht ihn selber tausend Mal an. Meine Lieblingskollektionen sind To Katharine with Love II; Love me Tender, Love me Sweet und Love you Love you not.

Aber nicht nur Konplott umglitzert mein Leben – Ich habe nebenbei ein sehr aufwendiges Hobby, welches eigentlich auch meinen Lebensinhalt darstellt. Denn ich liebe die Pferde und den Springsport.❤

Es ist eine Faszination, wie unterschiedlich jedes Pferd ist: von seinem Charakter, dem Lernprozess, den Fähigkeiten, der Einstellung und auch ihrer Persönlichkeit…!

Ich möchte euch gar nicht so viel Allgemeines über Pferde erzählen, sondern von einem besonderen Pferd – ihr Name ist „Fit for Fun“. Sie gehört meinem Freund und seiner Familie und ist ein absolutes Ausnahmetalent. Mittlerweile gehört sie zur Weltspitze dazu.

Ich möchte euch von einem Erlebnis vor ein paar Wochen aus Göteborg erzählen, damit ihr mal einen Einblick hinter die Kulissen bekommt. Dort fanden die Europameisterschaften statt, wo wir uns natürlich die Zeit nehmen mussten, um live dabei zu sein und die Reiterin Luciana Diniz und „Fitti“ zu unterstützen. Bevor das jeweilige Springen beginnt, findet die Parcoursbegehung statt. Dort überlegen wir gemeinsam, wie manche Linien am besten geritten werden können und mit wie vielen Galoppsprüngen die Distanzen zwischen zwei Sprüngen am bestmöglichen bewältigt werden können.

Es ist wirklich Wahnsinn, wie anspruchsvoll die Parcourse sind, wie hoch, weit und aufwendig die Sprünge gestaltet sind und wie beeindruckend die Kulisse wirkt in diesem riesigen Stadion.

Es waren unglaublich starke Reiter-und-Pferde-Paare am Start. Der kleinste Fehler kann zum Aus der Medaillen führen. Insgesamt müssen fünf Runden geritten werden, mit jeweils unterschiedlichen Parcourse und Hindernissen. Nach einer spitzenfehlerfreien ersten Runde sicherten sich Luciana und Fitti den 3. Platz von den 80 Teilnehmern.

Vor und nach den Springen kümmert sich das ganze Team um die zwei. Wir gingen mit Fitti spazieren und grasen, kraulten sie und fütterten natürlich täglich Bananen…Welche sie liebt!

Und wir versorgten Luciana mit allem was sie braucht, gaben ihr mentale Unterstützung und standen mit Rat und Tat zur Seite. Der Tierarzt überprüfte mehrfach täglich den Zustand des Pferdes und ebenso ist auch ein Oestheopath vorort, so dass es Fitti an nichts fehlte. Zuletzt ist noch der Pfleger des Pferdes vorort, der sich rund um die Uhr um Fitti kümmerte. Er füttert sie, macht sie für die Prüfungen fertig, hilft beim Abspringen und sorgt dafür, dass alles drumherum in Ordnung ist.

Zurück zur Wertung der EM: Wir konnten den 3. Platz bis zur 2. Qualifikation halten, jedoch wurde für uns in der 3. Runde ein kleiner Fehler in der vorherigen Kurve zum Verhängnis, sodass wir in der dreifachen Kombination leider direkt zwei kleine Fehler bekamen. Damit sind wir auf Platz 15. zurückgefallen, wir waren zwar für das Finale qualifiziert (wo 25 Paare starten durften), jedoch weit weg von Medaillen. Daher mussten wir nun eine Entscheidung treffen. Auf der einen Seite wäre man gerne das Finale der Europameisterschaft geritten und auf der anderen Seite musste realisiert werden, dass die Chancen auf eine Medaille doch sehr weit weggerutscht waren. Damit entschieden wir mit dem gesamten Team, dass Fitti vor den noch kommenden schweren Parcourse geschont und das Finale nicht angetreten wird. Wir haben uns neue Ziele gesetzt, sodass wir mit Euphorie und Freude nach Hause gefahren sind.

Natürlich darf bei so einem Event Konplott nicht fehlen.? Ich trage dann eher schlichteren und nicht so aufwendigen Schmuck, um nirgendwo hängen zu bleiben. Hier seht ihr noch ein Bild mit meiner Glitzer- und Pferde-Welt.❤

Ich danke Consti und Sascha, dass sie so unglaublich viel möglich machen und dass sie mit so viel Herzblut und Liebe dabei sind!❤

Eure Franzi

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.